TransitionTownLogo

Mobilität

Die Enden der Gemeinde Murg liegen 8 Kilometer und 400 Höhenmeter voneinander entfernt, Busse fahren selten. Von einem Ortsteil in den anderen zu kommen ist ohne Auto umständlich, und nach 18:58 bzw. 19:13 Uhr geht von Murg kein Bus mehr nach Niederhof, Oberhof, Hänner. Im September 2014 haben wir deshalb mit dem Bürgerbus vorerst an Wochenenden einen Liniendienst aufgenommen. Seit dem 15.2. 2016 fahren wir an 6 Tagen die Woche – von Montag bis Samstag. (mehr dazu: Bürgerbus

Die "Arbeitsgruppe Mobilität" will in Murg attraktive und umweltfreundliche Alternativen zum Individualverkehr fördern.

Wie können wir in Murg die Mobilität von uns Bewohnerinnnen und Bewohnern sicherstellen oder sogar verbessern? Wie können wir gleichzeitig Lebensraum schützen und die vielen Einzelfahrten in Privat-PKWs reduzieren?

Dazu sind in der Arbeitsgruppe und im Kontakt mit anderen Gemeinden und mit bestehenden Projekten in kurzer Zeit schon viele Ideen, Informationen und Erfahrungsberichte zusammengekommen.

In Murg sehen wir einige interessante Möglichkeiten:

  • bessere Ausnutzung und Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs
  • Mitfahrgelegenheiten, Fahrgemeinschaften, Car-Sharing
  • Hol- und Bringdienste
  • Bürger fahren ehrenamtlich für Bürger und Bürgerinnen
  • gemeindeeigener "Bürgerbus"
  • Fahren mit erneuerbaren Energien (Solarstrom) statt mit fossilen Brennstoffen (Benzin/Diesel)
  • E-Bikes zur freien Nutzung
  • usw.

Wir freuen uns über alle, die sich bei uns zum Thema "Mobilität in Murg" melden.

 

Bürgerbus Murg

Die Arbeitsgruppe will mit diesem ersten kleineren Projekt rasch und konkret handeln und Erfahrungen sammeln. 
Lesen Sie hier mehr